Call for Applications

Call for applications – Doktorandenförderplätze

Bewerbungsfrist: 21. Dezember 2017

Start: voraussichtlich 1. Februar 2018

Der Leibniz-WissenschaftsCampus »Eastern Europe – Global Area« (EEGA; siehe www.leibniz-eega.de) beschäftigt sich mit der Neupositionierung des östlichen Europa in den historischen und aktuellen Globalisierungsprozessen. Die geopolitische Ordnung des östlichen Europa und die transregionale Selbstverortung Osteuropas sowie des daran angrenzenden zentralasiatischen Gebietes wird gegenwärtig durch das Projekt einer Neuen Seidenstraße (»One belt, one road«) in besonderer Weise herausgefordert. Das von der chinesischen Führung vorgeschlagene Investitionsprogramm zielt auf den Ausbau bislang ungenügender Infrastrukturen und eine dadurch mögliche transregionale Arbeitsteilung bzw. wirtschaftsräumliche Integration.

Der Leibniz-WissenschaftsCampus und die Universität Leipzig schreiben 2 Doktorandenstellen (50% TVL-13; Laufzeit 3 Jahre) für die Untersuchung dieses Projektes, seiner zeithistorischen Wurzeln und seiner aktuellen sozialen, politischen und kulturellen Implikationen aus. Wir erwarten Forschungsvorschläge mit einem klaren geografischen und zeithistorischen Fokus und einem Design, das einen Ertrag zur Gesamtfragestellung des WissenschaftsCampus ausweist. Die Promotion soll entweder im Fach Humangeografie oder im Fach Global Studies erfolgen.

Bewerber/innen werden gebeten, ihren CV sowie ein Exposé im Umfang von 3000 Worten mit Aussagen zur Forschungsfrage, zu deren Verankerung im aktuellen internationalen Forschungsstand, zur Operationalisierung der beabsichtigten Untersuchung, zu Arbeits- und Zeitplan bis zum 21.12.2017 einzureichen an:

Frau Melanie Mienert (leibniz-eega@ifl-leipzig.de)

Hier finden Sie weitere Informationen.

print

Latest Tweets

Konferenz: Neuordnung der Staaten – Neuordnung der Seelsorge. Staat und katholische Kirche in Ostmitteleuropa nach dem Ersten Weltkrieg: Deutsches Reich – Polen – Tschechoslowakei, Tübingen, 20.07.-20.08. https://t.co/O7FRKWqq4s

CfP: 2018 International Conference, Centre of Excellence in Estonian Studies “On the Move: Migration and Diasporas”, Deadline: 15.06. https://t.co/DF1uLNdORZ

Aufbruch zu Demokratie und Nationalstaatlichkeit in Mittel- und Ostmitteleuropa? Weitere Informationen zur Tagung hier: https://t.co/UlJyYR2bAm

100 Jahre belarussische Staatlichkeit: Das Verhältnis von Staat und Nation, 28.05., Berlin #DGO https://t.co/YjgzslyG50

Load more Tweets