»Predictions as a better way to elicit preference structure« – Professorin Dr. Sonja Radas, Institute of Economics, Zagreb (KR) – Einladung zu einem Vortrag

Das Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW lädt herzlich zum Gastvortrag von Professorin Sonja Radas, PhD zum Thema »Predictions as a better way to elicit preference structure« ein. Der Vortrag beschäftigt sich mit der These, dass die Befragung der Präferenzen Dritter besser für die Vorhersage neuer Produkteinführungen ist als die Erfragung persönlicher Präferenzstrukturen.

Professorin Radas, PhD promovierte in Marketing und in Mathematik an der University of Florida – Warrington College of Business und arbeitet seit 2006 als Senior Research Associate am Institute of Economics in Zagreb (KR). Davor hat Sie unter anderem als Professorin für Marketing an der Washington University in St. Louis gearbeitet und war als Marie Curie-Fellow an der Sloan School of Management des Massachusetts Institute of Technology.

Dienstag, 13. Februar 2018; 11.15 – 12.15 Uhr

Veranstaltungsort:

Fraunhofer-Institut für Internationales Management und Wissensökonomie IMW Städtisches Kaufhaus, Neumarkt 9-19, 04109 Leipzig Eingang B, 4. Obergeschoss, Konferenzraum I

Es wird um Anmeldung unter veranstaltungen@imw.fraunhofer.de gebeten.

print
Latest Tweets

Diskussion: Der illiberale Staat in Ungarn und Polen, 05.07. 19:00, Haus der Bundespressekonferenz, Berlin #DGO #osteuropa https://t.co/O87ibDCNaD

CALL FOR PAPERS Pacific Russia: Transnational and Transimperial Perspectives on Modern Northeast Asia (from 18th century until the 1930s), 26.-27.10.2018, @unibielefeld, Center for Interdisciplinary Research (ZIF): https://t.co/4GbBeieFrX co-organized by @GSOSES's Prof. A. Renner

Thank you, Christian Schaich, for an intriguing Coaching Day! @ZOiS_Berlin We are looking forward to a 3rd edition in 2019

Podiumsdiskussion "Heimat als Ort und Prozess" mit MP Kretschmer, 03.07., 17:00, Felix-Klein-Hörsaal, Universität Leipzig https://t.co/Wf14eIrAcD

Load more Tweets